Written by 1:26 pm Handytarife, Mobiles Internet, Smartphones & Apps, Technik & Telefonie, Tipps & Tricks

Billiger telefonieren ins Ausland – diese Tipps bieten echtes Sparpotenzial!

Wenn du häufig ins Ausland telefonieren möchtest, solltest du über günstige Prepaid Tarife nachdenken. Denn: Selbst mit einer herkömmlichen Flatrate steigen die Kosten für diese Telefonate spürbar an. Beim billiger telefonieren in das Ausland kommt es auch darauf an, ob du auf Festnetz oder Handy anrufen möchtest. Deshalb lohnt es sich, die anfallenden Gebühren aufmerksam zu vergleichen.

Billiger telefonieren ins Ausland? Wir haben für dich X Tipps mit echtem Sparpotential, die dich dazu sicher durch den Wald an Tarifoptionen navigieren!

Billiger telefonieren ins Ausland – das gibt es allgemein zu sagen

Wenn du häufig ins Ausland telefonieren möchtest, solltest du über günstige Prepaid Tarife nachdenken. Denn: Selbst mit einer herkömmlichen Flatrate steigen die Kosten für diese Telefonate spürbar an. Beim billiger Telefonieren in das Ausland kommt es auch darauf an, ob du auf Festnetz oder Handy anrufen möchtest. Deshalb lohnt es sich, die anfallenden Gebühren aufmerksam zu vergleichen.

Allgemein gilt: Auslandstelefonate kosten in den meisten Mobilfunktarifen extra. Daher solltest du unbedingt auf die Konditionen achten oder dich für eine andere Methode entscheiden. Wie hoch genau die Kosten ausfallen, hängt übrigens von deinem Anbieter ab. Vielleicht ist ein flexibler Tarifwechsel ebenfalls eine Option, um günstig ins Ausland telefonieren zu können.

Obergrenze fürs Telefonieren ins EU-Ausland

Innerhalb der EU gilt eine einheitliche Preisobergrenze, wenn du dort ins Ausland telefonieren möchtest. Das bedeutet für dich, dass du maximal 19 Cent pro Gesprächsminute und maximal 6 Cent pro SMS bezahlen musst. Hinzu kommen die Mehrwertsteuer sowie gegebenenfalls eine Einwahlgebühr. Im Rahmen dieser Kostenbremse haben zahlreiche Anbieter ihre Gebühren an die neuen Tarife angepasst.

Große Anbieter schneiden beim billiger Telefonieren ins Ausland schlechter ab

Das Telefonieren ins Ausland mit dem Handy ist in vielen Fällen die erste Wahl. Deshalb ermöglichen zahlreiche Anbieter das billig telefonieren ins Ausland. Allerdings sind Auslandsanrufe über die großen Anbieter selten günstig.

Sowohl die Telekom als auch Vodafone und O2 bieten zwar spezielle Auslandsoptionen an: Doch billiger Telefonieren ins Ausland ist damit kaum möglich. Willst du regelmäßig billiger telefonieren, um im Ausland deine Freunde und Verwandten anzurufen, bieten andere Netzbetreiber bessere Bedingungen. Dasselbe gilt für die Daten Tarife und die Abo Tarife, die dir das billiger telefonieren in das Ausland ermöglichen.

Billiger telefonieren in das Ausland – die besten Tipps mit Sparpotenzial im Überblick

Billiger telefonieren in das Ausland klappt ganz einfach – wenn du die besten Tipps kennst. Auf diese Weise kannst du besonders bei Gesprächen im Mobilfunknetz sparen. Aber auch allgemein ist dies billiger, um im Ausland deine Kontakte aufrecht zu erhalten.

Sogenannte Ethno-Tarife nutzen

Billiger telefonieren ins Ausland ist mit sogenannten Ethno-Tarifen möglich. Dabei profitierst du von den allgemein günstigen Minutenpreisen wie auch möglichen internationalen Flatrates. Das Schöne daran: Solche Angebote findest du selbst für Regionen, die klein oder sehr weit weg sind. Wir von Lebara zählen zu den Anbietern solcher Tarife und ermöglichen dir die Telefonie in über 50 Länder weltweit.

Informiere dich über spezielle Länderangebote – wie beispielsweise Türkei-Optionen

Um regelmäßiger billiger telefonieren zu können und im Ausland deine Freunde und Familie zu erreichen, bieten sich spezielle Tarif-Optionen an. Beispielsweise die Türkei-Option, die von vielen Netzbetreibern, wie auch uns, angeboten wird.

Flatrate-Tarife: Erkundige dich nach Vertrags- und Zusatzoptionen

Eine Flatrate eignet sich hervorragend für das billiger telefonieren ins Ausland. Vor allem dann, wenn du gerne und viel telefonierst. Wichtig ist, dass du dich über die Vertragsoptionen und die Zusatzoptionen informierst. Meist kostet dich die Flatrate eine monatliche Grundgebühr. In manchen Fällen ist die Flatrate jedoch auf eine bestimmte Anzahl an Minuten begrenzt. Damit das billiger telefonieren in das Ausland gelingt, lohnt es sich, eine unbegrenzte Flatrate zu nutzen.

Telefonieren via Internet sowie Sparvorwahlen für Handy und Festnetz nutzen

Billiger telefonieren in das Ausland funktioniert ebenfalls mithilfe von Internettelefonie. Dazu benötigst du einen Internetzugang und ein umfangreiches Datenvolumen.

Planst du in weit entlegenen Regionen anzurufen, können Calling Cards eine gute Alternative sein. Diese Karten bieten dir eine Sparvorwahl, über die du in Ländern anrufen kannst, die von regulären Tarifoptionen nicht abgedeckt sind.

Auf Minutenpreise und Zusatzkosten achten

Solltest du einen Tarif mit besonders günstigen Minutenpreisen finden: Dann können sich diese ebenfalls für das billiger telefonieren ins Ausland lohnen. In einem solchen Fall solltest du darauf achten, ob für deine Telefonate Verbindungsgebühren anfallen.

Halte Ausschau nach möglichen Besonderheiten und persönlichen Stolperfallen

Bei der Auswahl eines passenden Tarifes solltest du vor allem auf folgende Punkte achten:

  • Ist das gewünschte Land enthalten?
  • Ist das Angebot auf eine Minutenzahl begrenzt?
  • Entsteht eine einmalige Verbindungsgebühr pro Gespräch?
  • Kannst du dort überhaupt auf dem Handy anrufen?

Fazit: Wer sich abseits der großen Anbieter umschaut, kann dauerhaft billiger ins Ausland telefonieren!

Damit du billiger ins Ausland telefonieren kannst, solltest du dich nach Angeboten abseits der großen Mobilfunkanbieter umsehen. Kleinere Anbieter bieten dir in der Regel bessere Optionen. Ebenso wie andere Varianten, bei denen du mit jedem Anruf sparen kannst. Wir von Lebara bieten dir ein umfangreiches Angebot an Optionen für das günstige Telefonat ins Ausland.

(Visited 75 times, 1 visits today)
Close